Versorgungskreislauf - Orthetik

Bei unseren modernen Orthesen handelt es sich um technologisch hochentwickelte Hilfsmittel für den täglichen Gebrauch, die Ihnen ein normales Alltagsleben ermöglichen. Unser Ziel ist es, Ihnen neben einer unabhängigen Lebensweise auch ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewähren. Den Fokus legen wir bei unseren Versorgungen auf die individuelle Behandlung eines jeden Falls. Es gilt, zahlreiche Parameter exakt auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen anzupassen. Daher erfordert der erste Schritt zum Erwerb Ihrer Orthese eine ausführliche Anamnese sowie eine gründliche physische Untersuchung und ein individuelles Beratungsgespräch.

Um die für Sie maßgeschneiderte Orthese fertigen zu können, spielen für uns folgende Faktoren eine entscheidende Rolle:

  • Ihr allgemeiner Gesundheitszustand
  • Ihre körperliche Fitness
  • Ihre persönlichen Ziele
  • Ihr privates Umfeld
  • Ihre beruflichen Herausforderungen

Eine Auswertung aller von uns erhobenen Daten bildet die Basis für Ihre optimale Versorgung. Darüber hinaus möchten wir Sie frühestmöglich bei Ihrem Rehabilitationsprozess begleiten. Nur eine gut strukturierte Vorgehensweise gewährleistet hier eine durchgängig hohe Qualität, die schließlich zu rundum zufriedenstellenden Ergebnissen führt. In Ihrem Ottobock Kompetenz-Zentrum können Sie auf langjährig erprobte Strukturen und professionelle Unterstützung durch unser erfahrenes Reha-Team bauen.


1. Untersuchung

1. Untersuchung

Am Anfang einer Versorgung stehen ein persönliches Gespräch und eine gründliche Untersuchung.

2. Therapie

2. Therapie

Es folgen therapeutische Maßnahmen, die Sie auf eine orthetische Versorgung vorbereiten.

3. Versorgungsempfehlung

3. Versorgungsempfehlung

Hier erfahren Sie, welche Orthese für Sie sinnvoll ist und welche persönlichen Ziele Sie verfolgen sollten.

4. Maßabnahme

4. Maßabnahme

Unser zertifizierter Orthopädietechniker erfasst Ihre individuellen Körpermaße.

5. Produktion

5. Produktion

Anschließend wird Ihre maßgeschneiderte Orthese gefertigt.

6. Anprobe

6. Anprobe

Während der Anprobe passt Ihnen der Orthopädietechniker die Orthese individuell an.

7. Rehabilitation

7. Rehabilitation

Hier lernen Sie den richtigen Umgang mit Ihrer Orthese im Alltag.

8. Qualitätskontrolle

8. Qualitätskontrolle

Sie besprechen gemeinsam mit Ihrem Rehabilitationsteam, inwieweit Sie mit Ihrer Orthese zurechtkommen.

9. Kontinuierliche Beratung

9. Kontinuierliche Beratung

Das Ottobock Kompetenz-Zentrum pflegt ständigen Kontakt mit Ihnen.

1. Untersuchung


Versorgung mit einer individuellen Orthese

Durch Krankheiten, Verletzungen oder angeborene Fehlbildungen kann die Behandlung mit orthetischen Hilfsmitteln sinnvoll sein.

mehr

Lernen Sie uns kennen

Hier erfahren Sie alles rund um das Ottobock Kompetenz-Zentrum Göttingen.

mehr