Versorgungskreislauf Prothetik obere Extremität

Prothesen sind so individuell, wie der Mensch, der sie trägt. Ihr Zweck ist es, Ihnen ein Höchstmaß an Mobilität und Sicherheit zu bieten.

Unsere Orthopädietechniker nehmen sich für Sie Zeit und beraten Sie ausführlich und verständlich. Um für Sie persönlich die bestmögliche Versorgung zu finden, spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Ihre gesundheitliche und körperliche Verfassung
  • Ihre körperliche Fitness
  • Ihre Stumpfgegebenheiten
  • Ihre persönlichen Ziele
  • Ihr häusliches und privates Umfeld
  • Ihre beruflichen Anforderungen

Wenige Wochen nach der Amputation nimmt unser Orthopädietechniker Ihre individuellen Maße und Daten auf, um eine Interimsprothese herzustellen. Unser Ziel ist dabei, möglichst frühzeitig in den Rehabilitationsprozess eingebunden zu werden, um die Versorgung zu planen und gemeinsam mit den behandelnden Ärzten und Therapeuten durchzuführen.

Ein klar definierter Versorgungskreislauf zeigt Ihnen den typischen Verlauf einer Versorgung und sichert die gleichbleibend hohe Qualität. Wir kooperieren mit verschiedenen Rehazentren und Rehabilitationskliniken. Dort finden Therapie und Rehabilitation statt, damit Sie Bewegungsabläufe üben und den Umgang mit Ihrer Prothese sicher erlernen.

Sie können sich bei uns auf die professionelle Unterstützung eines erfahrenen Teams und sichere Strukturen verlassen.


1. Untersuchung

1. Untersuchung

Am Anfang jeder Versorgung stehen ein persönliches Gespräch und eine gründliche Untersuchung.

2. Therapie

2. Therapie

Es folgen therapeutische Maßnahmen, die Sie auf eine prothetische Versorgung vorbereiten.

3. Versorgungsempfehlung

3. Versorgungsempfehlung

Hier erfahren Sie, welche Prothese für Sie sinnvoll ist und welche persönlichen Ziele Sie verfolgen sollten.

4. Maßabnahme

4. Maßabnahme

Der Orthopädietechniker erfasst Ihre individuellen Körpermaße.

5. Produktion

5. Produktion

Es folgt die Herstellung Ihrer individuellen Prothese.

6. Anprobe

6. Anprobe

Während der Anprobe passt der Orthopädietechniker Ihre Prothese individuell für Sie an.

7. Rehabilitation

7. Rehabilitation

Hier lernen Sie den richtigen Umgang mit Ihrer Prothese im Alltag.

8. Qualitätskontrolle

8. Qualitätskontrolle

Im Rehabilitationsteam besprechen Sie, inwieweit Sie mit Ihrer Prothese zurechtkommen.

9. Kontinuierliche Beratung

9. Kontinuierliche Beratung

Das Ottobock Kompetenz-Zentrum pflegt den regelmäßigen Kontakt mit Ihnen.

1. Untersuchung


Versorgung mit einer Armprothese

Wir beraten und fertigen individuelle mechanische und myoelektrische Armprothesen sowie kosmetische Finger- und Handprothesen aus Silikon.

mehr

Lernen Sie uns kennen

Hier erfahren Sie alles rund um das Ottobock Kompetenz-Zentrum Göttingen.

mehr